Buchbesprechung

Conrad C. Stein: Die Geheime Weltmacht

Die schleichende Revolution gegen die Völker *

Die Kriege des letzten Jahrzehnts am Persischen Golf, auf dem Balkan und in Afghanistan sind Schritte einer sich in jüngster Zeit beschleunigenden Globalisierung, die Peter Scholl-Latour eine Amerikanisierung der Welt nannte. Der Turbo-Kapitalismus der amerikanischen Ostküste zielt auf die Errichtung einer «Eine-Welt-Herrschaft» ab, die alle Völker und Kulturen gleichschaltet und den Erdball dem American way of life unterwirft. Das Buch von Conrad C. Stein zeigt die Hintergründe dieser Bestrebungen auf und nennt die treibenden Kräfte in Politik, Wirtschaft und Medien. Internationale Vereinigungen wie Völkerbund und UNO, Europäische Union oder NATO, aber auch wirtschaftliche Einrichtungen wie die Bretton Woods-Organisationen GATT, Welthandelsorganisation (WTO), Weltbank und internationaler Währungsfonds oder das NAFTA sowie der Club of Rome werden für diese Ziele eingesetzt und zur Zerstörung der Staaten, Völker und Kulturen missbraucht. Das Buch nennt Ross und Reiter, führt die Namen der führenden Persönlichkeiten und ihre Mitgliedschaften sowie die personellen Verflechtungen auf. Es entlarvt das ganze Ausmass dieses Anschlags auf die Freiheit des Einzelnen wie auf die der Völker.

Wenn Sie wissen wollen, warum seit dem Zweiten Weltkrieg immer mehr Ausländer in die Schweiz kommen und warum Exbundesrat Koller schon vor rund 12 Jahren gesagt hat «wir werden uns daran gewöhnen müssen»; warum immer mehr Land- und Kulturflächen zubetoniert werden; unser Land immer mehr von ausländischen Erzeugnissen abhängig ist; unsere Kultur immer mehr eingeebnet und zerstört wird; die Kirchen immer weniger Mitglieder haben; die traditionelle Familie zerfällt, aber homosexuelle Paare getraut werden; immer mehr altehrwürdige Firmen zugrundegehen oder in ausländische Hände geraten; die kulturelle und politische Schweiz von aussen und von innen zerstört wird (von aussen durch das US-Ostküsten-Establishment und von innen durch Bundesbern); unsere Neutralität durch den UNO-Beitritt zerstört wurde; unsere Landesverteidigung zerstört wird; unsere Armee NATO-kompatibel gemacht wird; unsere Bürger mit der Lüge, es handle sich um eine Nachführung, zur Annahme einer neuen Bundesverfassung bewegt wurden; warum sich unsere Politiker direkt oder indirekt mit den nationalfeindlichen, antidemokratischen, freiheitsfeindlichen supranationalen Bestrebungen einlassen und unsere Bundesräte offenkundig gegen die Verfassung verstossen, sodass am 28. Februar 2002 eine Strafanzeige wegen Landesverrat eingereicht wurde; warum wir von den Medien hinters Licht geführt werden; und wenn Sie sich überhaupt schon lange über die Anarchie in der Schweiz wundern, dann lesen Sie dieses Werk von Conrad C. Stein. Es ist eine Fundgrube für vieles, was Sie schon lange wissen wollten. Im Schlusswort gibt der Autor eine Antwort auf die Frage, wie wir uns aus dem begonnenen supranationalen Zerstörungswerk, das in die geplante Weltdiktatur steuert, wieder befreien können. Allein diese Empfehlungen machen das Buch schon lesenswert. Beispiel: «Die Reaktion auf diese antidemokratische Unterwanderung kann nur in einer Gegenbewegung zur Supranationalisierung bestehen. Die Wiedergeburt der Nation und die Stärkung lokaler Strukturen ist die logische Konsequenz. Die Nation ist die soziale und kulturelle Einheit, die Demokratie und Freiheit der vielen gegen die undemokratische Herrschaft der wenigen erst möglich macht. Die Feinde der Nation sind die Feinde eines jeden Volkes. Sie sind unsere Feinde. …»


Fussnote

* Zu bestellen bei Hohenrain-Verlag, Postfach 1611, D–72006 Tübingen. Briefbestellung mit Beilage von 20 Euro (Fr. 30.–). Briefumschlag und Bestellschreiben gut lesbar mit Absenderadresse beschriften. (Oder zu beziehen in jedem Bücherladen. ISBN 3-89180-063-0 ).