Die Post gehört dem Volk

von Alfred Künzli, Genf

Wir müssen die Kontrolle über die Post, den Brief- und Paketverkehr wieder dem Willen des Volkes unterstellen. Die Post ist Teil der Identität des Volkes.

Es geht um den sozialen Zusammenhalt des Schweizer Volkes. Machen wir nicht den gleichen Fehler wie die Armee, die ihre Flächendeckung einer verletzlichen und unsicheren Mobilität geopfert hat.

Jedes geschlossene Postbüro ist ein kleiner Riss im Gefüge der Städte, Dörfer und Ortschaften. Die elektronische Übermittlung von Gedanken und Gefühlen kann diesen Riss nicht flicken. Sie ist unzuverlässig und total von der Elektrizität abhängig. Diese kann jederzeit unterbrochen und ausgeschaltet werden.

Die Post ist eine Dienstleistung für das Volk und kein Selbstbedienungsladen für gewinnsüchtige Spekulanten. Stellen wir die bewährte Post wieder her. Mit einem einheitlichen Tarif und mit Auslieferung innert 24 Stunden. Wir hatten diese Leistung während Jahrzehnten, lange bevor es Computer gab. Heute, mit Elektronik, Autobahnen, Lastwagen und motorisierter Verteilung braucht eine Zustellung bis zu einer Woche, bis sie beim Empfänger ankommt.

Wir gehen unsicheren Zeiten entgegen. Ein einziger Sprengsatz am richtigen Ort, kann ein ganzes Verteilerzentrum lahm legen. Und damit den ganzen Postverkehr. In dieser Beziehung kann die Post, ohne Übertreibung, mit der Armee gleichgesetzt werden. Auch die territoriale Schwächung der Armee wird in Zukunft das Verlangen nach Bürgerwehren wieder aufkommen lassen.

Auf die Post übertragen würde das heissen, dass jede Gemeinde und jedes Dorf einen eigenen Postdienst unterhalten müsste. Für die Bevölkerung wäre die Idee sogar zu begrüssen. Man wüsste wieder, mit wem man es zu tun hat.

Eine der grössten Gefahren für den Zusammenhalt eines Volkes ist die Anonymität der Dienstleistungen. Wenn niemand mehr zuständig ist und wenn die Verantwortung auf Maschinen abgeschoben wird, verwässert sich auch das Verantwortungsbewusstsein des Volkes. Dann wird auch das Land, unsere Heimat, überflüssig. Die Unterwerfung unter das Diktat der geplanten Weltregierung wäre perfekt. Die Schweizer Post muss wieder dem Volk gehören. Bitte unterstützen Sie diese Idee durch kopieren und weitergeben dieses Aufrufs an Postbeamte, Politiker, Gemeinden, Bekannte und Freunde.