Kriege gegen den Irak und gegen Deutschland

Parallelen und sonstige Merkwürdigkeiten

Die Parallelen der Kriege gegen den Irak und gegen das Deutsche Reich können nicht länger übersehen werden. Was nach dem ersten Weltkrieg das Versailler-Diktat für Deutschland war, waren nach dem ersten Golfkrieg die Embargo-Bestimmungen gegen den Irak. Als Adolf Hitler das Deutsche Reich aus den Fesseln des Versailler-Diktats lösen und die Reichsstadt Danzig auf friedlichem Wege zum Reich zurückholen wollte, wurde Deutschland von den Kriegstreibern hinterlistig – sie gewährten Polen Garantien, und zwar unabhängig davon, wer der Aggressor sei – in einen zweiten europäischen Krieg getrieben, welchen die angloamerikanische Hochfinanz schliesslich auf geheimdienstlichem Wege und mittels Kriegsmateriallieferungen der USA an die Sowjetunion (mit dem sogenannten «Land-lease-Abkommen») zu einem Weltkrieg auszuweiten verstand. Als Saddam Hussein nach dem Krieg gegen den Iran, zu welchem ihn die USA mit Kriegsmaterial belieferten, ausgeblutet war und ihm die arabischen Länder die finanzielle Unterstützung verweigerten, wollte er sich das ölreiche Kuwait zurückholen, das von der britischen Besatzungsmacht des Osmanischen Reiches 1918 aufgrund des Sykes-Picot-Abkommens vom Irak abgetrennt worden war. Wenige Tage vor dem irakischen Einmarsch traf sich US-Botschafterin April Glaspie am 27. Juli 1990 mit Saddam Hussein und sagte ihm auf Anweisung aus Washington, die USA hätten «keine Meinung zu dem Grenzdisput mit Kuwait». Nachdem die irakischen Truppen einmarschiert waren, bescherten die Angloamerikaner dem Irak den ersten Golfkrieg, wobei sie nicht vergassen, zu seinem Auftakt die ganze Welt mit der inzwischen als Lüge bekannten «Brutkastengeschichte» – dem bestialischen Säuglingsmorden im Frauenspital von Kuwait – gegen die Iraker aufzuhetzen. Als Saddam Hussein nach rund 10 Jahren den Embargo-Verpflichtungen durch Zahlung in Euro anstelle von Dollar erfüllen wollte, wurde das Land von der angloamerikanischen Verbrecherkoalition ein zweites Mal angegriffen. Rund 60 Jahre früher, nach der Wahl Adolf Hitlers zum Reichskanzler, trennte Deutschland die Reichsmark vom Goldstandard, um sich dadurch und mittels innerer Kreditausweitung für alle ärmeren Nationen dem günstigeren Tauschhandel zuzuwenden. Das war im Grunde der Startschuss für den sechs Jahre später beginnenden 2. Weltkrieg.

Es gibt viele Ähnlichkeiten mehr: In beiden Ländern wurde, nachdem ihre Regierungsmitglieder im Kriege umgekommen oder danach von den Siegern ermordet waren, eine Vasallenregierung installiert und den angeblich von einer Diktatur befreiten Ländern die Demokratie gebracht. Eine offensichtliche Lüge, denn mit dieser Abart von Demokratie wurden die Rechte des jeweiligen Staatsvolkes Schritt für Schritt ausgehebelt. Seit 1945 gilt dies auch für die Schweiz.