«End the Fed»

US-Präsidentschaftskandidat Ron Paul schrieb das Buch «End the Fed». Sinngemäss zu deutsch: «Ende des Federal Reserve Bank Systems». Ron Paul will den Goldstandard wieder einführen und das Steuerzahlen abschaffen. Wir haben Ron Paul den nachfolgenden Brief geschrieben:

Mr. Dr. Ronald Ernest Paul,
Congressman,
203 Cannon House Office Building
Washington, DC 20515
USA

Basel, 16. Januar 2012
Dear Mr. Paul

Im Buch von Ferdinand Lips «Die Goldverschwörung», englischer Titel: «Gold Wars», Foundation for the Advancement of Monetary Education (FAME), New York, NY, 2002, werden Sie die besten Argumente für die neue Einführung des Goldstandards finden.

Yes, end the Fed, to begin the new Gold standard.

Ja, Ende des Fed, Wiederbeginn des Goldstandards.

Ferdinand Lips (1931 – 2005) war internationaler Goldmarktexperte, Mitbegründer und langjähriger Direktor der Rothschild Bank in Zürich. 1987 gründete er seine eigene Bank. In seinem Buch schreibt er:

«Der Goldstandard des 19. Jahrhunderts stellt die höchste monetäre Errungenschaft der zivilisierten Welt dar und erscheint heute wie ein Wunder:* 1814 – 1914  100 Jahre Stabilität des Französischen Franc, 1816 – 1914  98 Jahre Stabilität des Holländischen Gulden, 1821 – 1914  93 Jahre Stabilität des Pfund Sterling, usw.

«Die Abschaffung des Goldstandards des 19. Jahrhunderts die grösste Tragödie aller Zeiten darstellt. Dieses Ereignis hat die Welt in ein mittlerweile 100 Jahre andauerndes monetäres Niemandsland geführt und könnte letztendlich zum totalen Freiheitsverlust der Menschheit führen.» (S. 59. Alle Seitennummern entsprechen der deutschen Ausgabe.)

«Die Dollar-Krise, der Zusammenbruch des Gold-Pools, der Untergang des Bretton-Woods-Systems und der Krieg gegen das Gold fanden nicht statt, weil Gold versagte. Es geschah, weil diejenigen, die Geld aus dem Nichts schöpften, ihr Versprechen, auf Verlangen Schuldscheine in Gold einzulösen, nicht einhalten konnten.» (S. 128)

«Gold ist nicht irgendeine Ware. Gold ist das Barometer, das man beseitigen will. Gold ist Geld! Gold i st sogar mehr als Geld. Zusammen mit seinen ihm zugeschriebenen mystischen Eigenschaften hat es für die Menschheit eine entscheidende Bedeutung.» (Auf der Schutzhülle der deutschen Ausgabe.)

«Ein Grund für diese Publikation [das Buch] liegt in der Absicht, aufzuzeigen, wieviel Falschheit, Lüge und welche Tricks als Waffen in dieser Gold-Verschwörung benutzt werden.» (S. 268, dt. Ausgabe)

«Gold ist Geld und war immer das beste Geld in der 5000-jährigen Geschichte der Menschheit. Man konnte damit die Notwendigkeiten des Lebens kaufen. Gold ist diametral entgegengesetzt zu Papier.» (S. 344, dt. Ausgabe)

Mit diesen Wahrheiten werden Sie die Mehrheit der amerikanischen Bürger für sich gewinnen. Und mit der Abschaffung der Einkommenssteuer für arm und reich werden Sie alle Bürger gewinnen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei den Präsidentschaftswahlen im November 2012.

Mit freundlichem Gruss
Ernst Indlekofer


Fussnote

*

S. 54, von Lips zitiert aus «Pick’s Currency Yearbook» von Franz Pick, New York: Pick Publishing, 1975.