Zukunft Schweiz?

Warum, so fragt ein langjähriges Mitglied des Presseclubs Schweiz, steht im Kopf Ihrer Zeitschrift «Für die Zukunft der Schweiz»? Die Frage ist berechtigt und wir bringen daher den Brief von Herrn Ed. Adorf* und unsere Antwort an ihn unseren Lesern nachfolgend zur Kenntnis:

Sehr geehrter Herr Indlekofer

Als ich von der Zentralschweiz in die Region Basel umzog, fand ich in eine sympathische Möglichkeit, eine freiheitsdürstende Bewegung zu unterstützen. Inzwischen hat sich die Lage im «Ländli» trotz stetiger Bemühungen einiger weniger, weitsichtiger Bürger dramatisch verschlechtert. Das Schweizervolk hat seinen einstmals paradiesischen Lebensraum zum verbetonierten Rummelplatz fremder Völker und Moneymakers [Geldmacher] verkommen lassen. Und jeden Tag werden neue Gesetze und Vorschriften fabriziert, die das Zusammenleben dieses zu dichten Menschenhaufens möglich machen sollen…

Wenn in einem Bach ein unbekanntes Krebslein, oder auf einem Komposthaufen ein unbekanntes Pflänzchen auftaucht, oder in einem Schweizersee ein schwarzer Schwan seine Runden zieht, wird ob dieser Fremdheit ein Affentheater inszeniert. Wenn aber in den Bestattungsanzeigen der Zeitungen lauter Meier, Müller und Huber vorkommen, in den Geburtsanzeigen jedoch lauter teilweise unaussprechbarer Exotennamen stehen, wie die weiter unten aufgeführten, scheint es niemand zu interessieren, wie sich unter dieser Voraussetzung unsere Zukunft entwickelt.

Weitere negative Fakten:

1. 

In den Gefängnissen sollen 70 % der Insassen Ausländer sein;

 
2. 

Alle Sozialämter (von uns Steuerzahlern berappt) sind überfordert… (also Import von Armut und Kriminalität…);

 
3. 

Längst nicht mehr genügend Infrastrukturen vorhanden sind…;

 
4. 

Personenfreizügigkeit findet durchwegs breite Zustimmung…;

 
5. 

Die einheimische Sprache bastardisiert zusehends…;

 
6. 

etc., etc., etc.

Nun, diese Auflistung nachteiliger Folgen ungehemmter Zuwanderung könnte in beliebigem Ausmass fortgesetzt werden, weshalb es mich verwundert, weshalb nicht das geringste für dieses Thema übrig hat. Warum heisst es denn im Untertitel der Zeitung «Für die Zukunft der Schweiz»?

Themen, wie sie in der letzten Nummer gebracht wurden, kann ich mit einigem Zeitaufwand auch in meinem Bücherschrank finden, brauche sie also nicht zu abonnieren. Was Ihrer Zeitung mangelt, sind Berichte und Meinungen über Gegenwart und Zukunft. Napoleon, Bismarck und Adolf können wir vergessen…

Als stiller Bewunderer Ihres Journalismus und Schreibstils danke ich Ihnen trotz allem für viele interessante Lesestunden, die ich mit verbracht habe, und verbleibe mit freundlichen Grüssen.

sig. Ed. Adorf*


*

Name von der Redaktion geändert.

 

Es kamen zur Welt:

In Basel geboren:

26. Mai 2011
Tasch, Lévin (männl.). Mutter: Nagy, Beatrice. Vater: Tasch, Ioan-Sebastian.

6. Juli 2011
Dhevarasa, Anza Beulah (weibl.). Mutter: Dhevarasa, Rjitha.

3. August 2011
Piserchia, Eleyna-Raylee (weibl.) und Piserchia, Maleah-Leandra (weibl.). Mutter: Piserchia, Pina. Vater: Kaufmann, Daniel.

4. August 2011
Makabi, Jayden (weibl.). Mutter: Muba, Bisa. Vater: Makabi, Modiko-Lele.

15. August 2011
Ocana, Noah Damarley (männl.). Mutter: Ocana, Beatrice Teresa.
Celik, Ayse Sultan (weibl.). Mutter: Celik-Dinç, Hamide. Vater: Celik, Cetin.

17. August 2011
Yazicioglu, Eren (männl.). Mutter: Yazicioglu-Asik, Ülkü. Vater: Yazicioglu, Oguz.

21. August 2011
Abreu Pereira, Daniela (weibl.). Mutter: De Castro Abreu Pereira, Vanessa Raquel. Vater: Pereira, Manuel Artur.
Türk, Emir (männl.). Mutter: Buga, Klaudia. Vater: Buga, Stefan.

23. August 2011
Obichukwu, Joy Aimé Chioma (weibl.). Mutter: Dietz Obichukwu, Natascha Melanie Anuschka. Vater: Obichukwu, Augustin Emeka.
Yildiz, Zerrin (weibl.). Mutter: Yildiz-Isbilir, Gülüsen. Vater: Yildiz, Mustafa.

24. August 2011
Akgül, Sila (weibl.). Mutter: Akgül, Esengül. Vater: Akgül, Hasan Mete.

25. August 2011
Avdula, Selina (weibl.). Mutter: Semagic, Amela. Vater: Avdula, Danijel.

29. August 2011
Ljubicic, Jan Severin (männl.). Mutter: Ljubicic, Kristina Marija. Vater: Meyer, Tobias.

2. September 2011
Colak, Kiyan (männl.). Mutter: Colak-Sigirci, Filiz.
Cakaj, Erza (weibl.). Mutter: Cakaj, Sebahate. Vater: Cakaj, Ajredin.
Ezeani, Eliakim Umechuwku (männl.). Mutter: Ezeani, Obianuju Irene. Vater: Ezeani, Chukwujekwu James.

3. September 2011
Ettwein, Klara Dorota (weibl.). Mutter: Ettwein, Ewa Katarzyna. Vater: Ettwein, Frank.

4. September 2011
Leocadio, Adriano Miguel (männl.). Mutter: Leocadio-Mensch, Melanie Patricia. Vater: Leocadio, Nuno Miguel.
Shabanaj, Granit, (männl.). Mutter: Shabanaj, Rabë. Vater: Shabanaj, Petrit.
Giannini, Gioia Amaya (weibl.). Mutter: Giannini, Laura Seraina. Vater: Hafner, Luzius Felix Samuel.

5. September 2011
Sanna, Raoul (männl.). Mutter: Lopez Sanna, Natalie. Vater: Sanna, Roberto.

6. September 2011
Tanfouri, Idris (männl.). Mutter: Ciriello Tanfouri, Patrizia Elena. Vater: Tanfouri, Ali.
Mustafa, Arzijana (weibl.). Mutter: Pavlovic, Branka. Vater: Pavlovic, Vladan.

7. September 2011
Mutluöztürk, Asmin (weibl.). Mutter: Dalli Mutluöztürk, Filis. Vater: Mutluöztürk, Yilmaz.
Oliveira dos Santos, Nicolas (männl.) und Oliveira dos Santos, Sofia (weibl.). Mutter: Santos, Gisele Merilin de Freitas. Vater: Teixeira dos Santos, Luciano.
Sobrun, Neel Leon Jeewan (männl.). Mutter: Sobrun, Laure. Vater: Sobrun, Jhuvesh.

9. September 2011
Polat, Azad (männl.). Mutter: Polat, Elif, Vater: Polat, Firat.
Delle Monache, Nevia (weibl.). Mutter: Delle Monache-Spiess, Christine Monika. Vater: Delle Monache, Gabriele.

10. September 2011
Kocabas, Metehan (männl.). Mutter: Kocabas-Sahin, Döndü. Vater: Kocabas, Mükerrem.
Sharma, Rijul (männl.). Mutter: Sharma, Neetu. Vater: Sharma, Yogesh.

11. September 2011
Redzepi, Elma (weibl.). Mutter: Redzepi-Tairi, Sumea. Vater: Redzepi, Zekirja.

12. September 2011
Dukic, Teodora (weibl.). Mutter: Dukic-Azaric, Mara. Vater: Dukic, Dragan.
Spallino, Diego (männl.). Mutter: Spallino-Cavallaro, Roberta Angelina. Vater: Spallino, Pierluigi Achille.
Takes, Caspar Hendrik (männl.). Mutter: Takes, Julia. Vater: Takes, Martin Thanh-Long.

13. September 2011
Sylejmani, Kevin Ledion (männl.). Mutter: Lokaj, Llira Pike. Vater: Sylejmani, Bejta.
Shabani, Bruim (männl.). Mutter: Shabani, Shqipe. Vater: Shabani, Blerim.

14. September 2011
Agatic, David (männl.). Mutter: Agatic-Tocilovac, Andrijana. Vater: Agatic, Karlo.
Tronconi, Lilia Nela (weibl.). Mutter: Corneo Tronconi, Ilona Maria. Vater: Tronconi, Marco.
Bakar, Baran (männl.). Mutter: Saydam Bakar, Kiymet. Vater: Bakar, Zülfü.
Schagdeh, Jorden (männl.). Mutter: Jampa, Dolma. Vater: Schagdeh, Sonam.
Sarmiento Ullauri, Sofia Isabel (weibl.). Mutter: Wehrli Sarmiento Ullauri, Nicole. Vater: Sarmiento Ullauri, Diego Fernandeo.
Knapinski, Lilly Josefine Lucy (weibl.). Mutter: Knapinski, Karoline Christine. Vater: Knapinski, Sven.

15. September 2011
Blazanovic, Imogen (weibl.). Mutter: Blazanovic, Katrin. Vater: Müller, Fabian-Miguel.
Jajo, Leandro (männl.). Mutter: Suarez Jajo, Ana Maria. Vater: Jajo, Haithem.
Rapartiwar, Shaurya (männl.). Mutter: Rapartiwar, Aruna Ajinkya. Bater: Rapartiwar, Ajinkya Madhukar.

16. September 2011
Silva Fortes, Rayan (männl.). Mutter: Silva Fortes, Simona.

17. September 2011
Doshlaku, Eris (männl.). Mutter: Doshlaku, Nafije. Vater: Doshlaku, Arsim.
Sathees, Kaarmika (weibl.). Mutter: Sathees, Rajeetha. Vater: Gnanalingam, Sathees.
de Zaaijer, Jesper Tom (männl.). Mutter: Naezer, Anouk Maraine. Vater: de Zaaijer, Alexander Diederik.

18. September 2011
Ujak, Manou (männl.). Mutter: Ujak, Vanessa. Vater: Merkofer, Sascha Alexis.
Gajtani, Laurent (männl.). Mutter: Gajtani, Vjollca.

20. September 2011
Rosslow, Julian Quinn (männl.). Mutter: Ribeiro dos Santos, Riceline. Vater: Rosslow, Taho Brian.
Hamiti, Florian (männl.). Mutter: Hamiti, Albana. Vater: Hamiti, Avni.
Tafilaj, Zeqir (männl.). Mutter: Tafilaj, Edona. Vater: Tafilaj, Uke.

21. September 2011
Klahre, Maia Elise (weibl.). Mutter: Huang, Dorothy Jane. Vater: Klahre, Ulrich Gerhard.


Facit: In 29 Tagen 64 Geburten fremdländischer Herkunft (davon 2 Zwillinge). 6 Geburten sind nicht aufgelistet. Im gleichen Zeitraum wurden nur 44 Kinder einheimischer Abstammung geboren. Und gleichzeitig sinkende Reproduktionsziffer der restlichen, noch verbliebenen Einheimischen durch Alterung.