Einbürgerungen

Der Entscheid des Bundesgerichts über Einbürgerungen ist Teil der sich seit Annahme des Antirassismusgesetzes (Art. 261bis StGB) beschleunigt im Gange befindlichen Abschaffung des sog. Sonderfalls Schweiz. Das Besondere, das unser Land kennzeichnet, ist die einzigartig ausgestaltete direkte Demokratie, welche von den internationalen Globalisierern als störend empfunden wird und die sie daher zu zerstören versuchen. Man darf nun gespannt sein, ob die gestärkt aus den Wahlen hervorgegangene SVP die Bundesrichter wegen ihres verfassungswidrigen Entscheids zur Ungültigerklärung von mühsam erkämpften Volksrechten in die Schranken verweist, oder ob sie unsere Bürger für ein aussichtsloses Referendum Unterschriften sammeln lässt. Die Mehrheit der Tageszeitungen wird in ihrem Multikultiwahn die Annahme einer Volksabstimmung zugunsten von Urnenabstimmungen zu verhindern wissen. Die Aufhebung des Bundesgerichtsentscheides ist daher der erste Prüfstein für die Glaubwürdigkeit der SVP.

 

Fremde Richter